Marokko – Neues Projekt zur Zollabwicklung via Blockchain gestartet

Oktober 2020

Die marokkanische Zollverwaltung hat ein neues Partner-Projekt mit der Allianz gestartet. Grenzüberschreitende Handelsverfahren für Express-Lieferungen in Marokko werden transparenter, sicherer und effizienter gestaltet mittels einer blockchain-basierten Plattform für die Zollabwicklung.

Die Unterbewertung von Sendungen ist eine große Herausforderung für viele Zollverwaltungen. Gleichzeitig hat die Anzahl an Sendungen, die zu bearbeiten sind, kontinuierlich zugenommen – besonders durch e-commerce.

Das neue Projekt setzt genau an diesen Herausforderungen an. Zuverlässige Unternehmen, die ihre Waren nach Marokko senden möchten, können von DHL Express als Projektpartner vorab zertifiziert werden im Sinne eines “trusted trader“. Durch den Zertifizierungsmechanismus wird sichergestellt, dass die marokkanische Zollverwaltung alle relevanten Informationen zu Bewertung der Sendungen erhält und gleichzeitig die gesamte Transaktion über die Blockchain nachvollziehbar ist.

Die Abfertigungszeiten für Express-Sendungen nach Marokko, die über die Blockchain zertifiziert sind, können so deutlich reduziert werden, und die Zollverwaltung kann ihre Prüfungen auf problematisch eingestufte Sendungen konzentrieren. Im Laufe des Projekts können weitere Unternehmen als Projektpartner hinzukommen.

Weitere Meldungen